Westfälische Wilhelms-Universität

&npsb;

E-Business

Die schnelle und globale Diffusion informationstechnischer Innovationen führt zu tiefgreifenden Änderungen der Strukturen wirtschaftlicher Leistungserstellung, der Wettbewerbsintensität und Branchenstrukturen sowie des Wettbewerbs zwischen Regionen und Volkswirtschaften, die aktuell unter dem Begriff der Digitalen Transformation diskutiert werden.

Entwicklungen wie Peer 2 Peer, Cloud Computing oder Social Media veranschaulichen nicht nur die Vielfalt technischer Innovationen, sondern auch deren Demokratisierung bzw. Einzug in die Gesellschaft. Entsprechend vielfältig und häufig indirekt sind deren wirtschaftliche, organisatorische und gesellschaftliche Wirkungen. Vor dem Hintergrund der Informationsgesellschaft und globaler Informationsinfrastrukturen thematisiert das Modul strategische und organisatorische Herausforderungen an das Management von Unternehmen und Unternehmensverbünden bis hin zu wirtschaftlichen Ökosystemen. Dabei werden sowohl Geschäftsmodellinnovationen, disruptive Innovationen, als auch neue Formen der Arbeitsorganisation, der Kundenbeziehungen und der zwischenbetrieblichen Zusammenarbeit betrachtet.

Geschäftsmodelle repräsentieren in vielfacher Hinsicht die innovativen Geschäftsideen, die Entwicklungsdynamik und den Anspruch eines erweiterten Kundennutzens im elektronischen Geschäftsverkehr. Anhand ausgewählter Fallbeispiele werden Komponenten und das Spektrum funktionaler Dimensionen in Geschäftsmodellen aufgezeigt. Darauf aufbauend wird die Konfiguration mehrschichtiger Geschäftsmodelle und die Gestaltung von Netzwerkbeziehungen diskutiert. Die strategische Dimension von Geschäftsmodellen manifestiert sich nicht zuletzt an Auswirkungen auf die Branchenstruktur in Gestalt von Dis-, Re- oder Cybermediation. Die Analyse von Rahmen-bedingungen in verschiedenen Branchen gibt dabei Anhaltspunkte zur Bewertung der Erfolgspotentiale unterschiedlicher Positionierungsstrategien.

Unter der Perspektive von Web 2.0 und Social Media werden erweiterte Interaktionsmöglichkeiten zwischen Unternehmen und ihren Kunden, erweiterte Formen der Marktforschung sowie neue Formen der Wertschöpfung durch Bürger (soziale Produktion) erörtert. Das Cloud Computing veranschaulicht Handlungsoptionen zur Gestaltung der technischen Infrastruktur von Unternehmen. Es wird dargestellt, welche technischen, wirtschaftlichen, rechtlichen und organisatorischen Aspekte bei der Nutzung des Cloud Computing zu beachten sind. Informations- und Kommuni-kationsinfrastrukturen eröffnen neue Möglichkeiten der Gestaltung der Organisation von Arbeits-, Kooperations- und Koordinationsprozessen. Betrachtet werden die Herausforderungen der Gestaltung neuer, informationstechnisch ermöglichter Formen der Arbeitsorganisation aus Managementsicht.

Das Modul befähigt die Teilnehmer/-innen zur Bewertung von Potenzialen des Electronic Business aus strategischer, organisatorischer und technischer Perspektive. Sie kennen Methoden und Instrumente zum Entwurf von Geschäfts-modellen. Sie können grundlegende Muster von Geschäftsmodellen sowie strategischer Manöver im Rahmen der Geschäftsmodellinnovation identifizieren. Sie sind vertraut mit organisatorischen und technischen Gestaltungsoptionen aktueller Entwicklung von Informationsinfrastrukturen – Social Media und Cloud Computing – und daraus resultierenden Managementherausforderungen. Am Beispiel des Electronic Business werden betriebswirtschaftliche Kenntnisse vertieft und angewendet.

Die Studierenden werden zu ganzheitlichem, integrativen Denken angeleitet, um die wirtschaftlichen Potenziale technischer Innovationen zu bewerten.

Newsletter bestellen
Newsletter bestellen

Einen Newsletter zu unseren Lehrgängen können Sie hier bestellen:

Newsletter bestellen