Westfälische Wilhelms-Universität

&npsb;

Masterstudiengang Nonprofit-Management and Governance

Teilnahmeentgelt

Das Teilnahmeentgelt für das Studium beträgt 9.850 Euro. Darin enthalten sind alle gemäß der Prüfungsordnung zu erbringenden Unterrichtsleistungen sowie umfangreiche Studienunterlagen. Reise- und Übernachtungskosten müssen von den Teilnehmern selbst getragen werden.

Eine Verpflegungspauschale für die Präsenzmodule in Münster i. H. v. 750 Euro kann hinzugebucht werden. Diese umfasst die Tagungsgetränke, einen Mittagsimbiss und die Kaffeepausen. Alternativ werden die Präsenztage mit einem Tagungskostensatz von 26,50 Euro pro Tag in Rechnung gestellt.

Der Studiengang ist umsatzsteuerbefreit nach § 4 Nr. 21 a (bb) UStG.

 

Die Bank ING DiBa bietet seit dem Wintersemester 2012/13 jährlich neue Teilstipendien im Studiengang Nonprofit-Management and Governance an. Die Stipendien sind speziell für Frauen ausgeschrieben, die sich neben ihrem Job weiterbilden und ihr Ehrenamt zum Beruf machen wollen. Obwohl der Nonprofit-Bereich mit 78 Prozent weiblichen Beschäftigten ein typischer "Frauenbereich" ist, sind Frauen auch hier in den Führungspositionen genau wie in der Wirtschaft deutlich unterrepräsentiert. Die Stipendiatinnen werden i. d. R. mit 2.500 bis 5.000 Euro gefördert. Interessierte können sich bei der Studiengangskoordinatorin Almut Müskens informieren.

Foto: A. Sauermann
Nonprofit Master Cleinow

„Das Studium in Münster erweitert auf jeden Fall den Horizont und führt aus der Betriebsbezogenheit heraus. Trotz des zusätzlichen Zeitaufwandes für die Seminare, Prüfungen und Hausarbeiten lässt es sich doch gut mit der Arbeit vereinbaren."

Detlev Cleinow, 49
wohnt in Brandenburg und ist Leiter der Kampagne „Kinder beflügeln“ des Evangelischen Johannesstifts in Berlin. Der studierte Sozialpädagoge und Diakon ist seit Januar 2015 Absolvent des Masterstudiengangs.