Westfälische Wilhelms-Universität

&npsb;

Fortbildungen

Fachberater/-innen für Internationales Steuerrecht müssen nach §9 der Fachberaterordnung jährlich mindestens 10 Zeitstunden Fortbildung bei der zuständigen Steuerberaterkammer nachweisen.

Folgende Fortbildungen zum Internationalen Steuerrecht können Sie 2017 bei uns absolvieren:

30. Juni 2017
„Aktuelle nationale und internationale Entwicklungen im Internationalen Steuerrecht“

Die Veranstaltung vermittelt den Teilnehmenden einen umfassenden Überblick aus nationaler und internationaler Sichtweise. Die Veranstaltung wird gestaltet und durchgeführt von Herrn StB Sven Westphälinger, KPMG AG, Düsseldorf. Er ist Experte im Bereich Internationales Steuerrecht sowie Steuerstrukturierungs- und Steuerplanungsberatung.

Folgende Inhalte stehen auf der Agenda:

  • Laufende Gesetzgebungsverfahren
    Gesetz zur Bekämpfung der Steuerumgehung
    Anti-Lizenzbox-Gesetz
    Sonstige gesetzgeberische Entwicklungen („Share Deals“, Gewerbesteuermodelle, Anzeigepflicht für Steuergestaltungen)
  • Base Erosion and Profit Shifting (“BEPS”)
    Überblick zu den finalen Action Points
    EU-Maßnahmenpakete im Zuge von BEPS
  • Aktuelle Entwicklungen im Bereich der Doppelbesteuerungsabkommen
    Entwicklungen bei deutschen DBAs
    OECD Multilaterales Instrument
  • Ausgewählte Rechtsprechung zum internationalen Steuerrecht
  • Neue Verwaltungsanweisungen zum internationalen Steuerrecht
  • Internationale Entwicklungen
    US Tax Reform
    Auswirkungen BREXIT und UK Tax Reform

Für diese Veranstaltung wird Ihnen ein Umfang von 5 Zeitstunden gemäß § 9 der Fachberaterordnung (FBO) anerkannt.
Den Teilnehmenden wird im Anschluss eine entsprechende Bescheinigung zur Vorlage bei der Steuerberaterkammer ausgehändigt.

  • Termin: Freitag, den 30. Juni 2017 von 13:00 - 18:30 Uhr (5 Zeitstunden)
  • Teilnahmegebühr: 300 € (inkl. Seminarunterlagen, Pausenkaffee)

Die Fortbildung ist auch offen für Steuerberater/-innen ohne Fachberaterqualifikation sowie Fachanwälte/-innen für Steuerrecht. Das Internationale Steuerrecht sollte zum Tagesgeschäft gehören.

Bitte füllen Sie zur Anmeldung das hier hinterlegte Anmeldeformular aus und senden es per Fax, E-Mail oder Post an uns zurück.

 

08. April 2017
„Aktuelles aus Rechtsprechung und Verwaltung zum Internationalen Steuerrecht“

Die Veranstaltung vermittelt den Teilnehmenden einen umfassenden Überblick über bestimmte Fragen der Arbeitnehmer- und Unternehmensbesteuerung sowie aktuelle Entwicklungen des Internationalen Steuerrechts.

Folgende Inhalte sind geplant

- Anwendung von Doppelbesteuerungsabkommen
- Aktuelles zum IStR aus Gesetzgebung, Rechtsprechung und Verwaltung
- Unternehmensbesteuerung
    Besteuerung von Betriebsstätten
    Firmenname/Markenname
    Umlageverträge
- Drittstaatenverluste

Die Veranstaltung wird gestaltet und durchgeführt von Herrn RD Josef Grevelhörster, Finanzamt Münster

  • Termin: Samstag, den 08.04.2017 von 9:00 bis 14:30 Uhr (5 Zeitstunden)
  • Teilnahmegebühr: 300 € (inkl. Seminarunterlagen, Pausenkaffee)

Für diese Veranstaltung wird Ihnen ein Umfang von 5 Zeitstunden gemäß § 9 der Fachberaterordnung (FBO) anerkannt.
Den Teilnehmenden wird im Anschluss eine entsprechende Bescheinigung zur Vorlage bei der Steuerberaterkammer ausgehändigt.

Die Fortbildung ist auch offen für Steuerberater/innen ohne Fachberaterqualifikation sowie Fachanwälte/innen für Steuerrecht. Das Internationale Steuerrecht sollte zum Tagesgeschäft gehören.

Newsletter bestellen
Newsletter bestellen

Einen Newsletter zu unseren Lehrgängen können Sie hier bestellen:

Newsletter bestellen