Westfälische Wilhelms-Universität

&npsb;

Modul I - Recht

Das Modul I - Recht - vermittelt Grundlagen im Staats- und Verfassungs-, im Verwaltungs- und im Zivilrecht mit seinen Nebengebieten und vertieft jeweils hochschulspezifische Frage- und Problemstellungen. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer erlernen im Bereich des Verwaltungsrechts insbesondere die Bescheidtechnik und erhalten Einblick in ausgewählte Felder der Hochschulorganisation – wie etwa Fragestellungen aus dem Bereich der gesetzlichen und satzungsrechtlichen Hochschulverfassung, des Datenschutzes sowie der Prüfungs- und Studierendenverwaltung. Im Zivilrecht werden insbesondere die schuldrechtliche Vertragsgestaltung mit Hochschulbezug sowie individualarbeitsrechtliche Grundlagen behandelt. Inhalt des Hochschulrechts sind die wichtigsten Rechtsgrundlagen für das Handeln von den Organen der Hochschulen.

Zivilrecht

Inhalt
Den Teilnehmerinnen und Teilnehmern werden grundlegende Kenntnisse im Wirtschaftsprivatrecht mit Bezügen zum Wirtschaftsverwaltungsrecht vermittelt. Ausgehend von der Funktionsweise des Zivilrechts und seinen gesetzlichen Quellen wird schwerpunktmäßig die schuldrechtliche Vertragsgestaltung der wesentlichen typischen wie atypischen  Vertragsarten vermittelt. Dabei wird jederzeit ein Bezug zu hochschultypischen Problemstellungen genommen.

Lernziele/Kompetenzen
Nach erfolgreichem Abschluss dieser Einheit haben die Teilnehmerinnen und Teilnehmer  einen Überblick über das Wirtschafts- und Privatrecht erworben, haben die rechtlichen Grundlagen anhand praktischer Beispiele kennengelernt und können das Zivilrecht in die deutsche Rechtsordnung einordnen und in Bezug auf hochschultypische Fragestellungen anwenden.

Verwaltungsrecht

Inhalt
Im Seminar Verwaltungsrecht werden grundlegende Kenntnisse über den Verwaltungsaufbau und die Zuständigkeiten der einzelnen Bundes-, Landes- und Kommunalbehörden vermittelt. Zudem werden die Rechtsgrundlagen der Verwaltung sowie die von den einzelnen Behörden umzusetzenden Gesetze und andere Rechtsgrundlagen einschließlich der von den Behörden zu beachtenden Grundprinzipien vermittelt. Dabei wird vertieft auf die den Behörden zur Verfügung stehenden Handlungsformen und hier insbesondere auf den sog. Verwaltungsakt eingegangen. In diesem Zusammenhang werden auch die einzelnen Schritte und notwendigen Bestandteile eines Verwaltungsverfahrens sowie die dem Bürger zur Verfügung stehenden Rechtsschutzarten gegen Behördenentscheidungen (Widerspruch und Klage) thematisiert. Des Weiteren werden Kenntnisse zur Erstellung eines behördlichen Bescheids (Bescheidtechnik) vermittelt.

Lernziele/Kompetenzen
Die Teilnehmerinnen/Teilnehmer kennen die Grundlagen des Verwaltungsrechts, die Einordnung des Verwaltungsrechts in die deutsche Rechtsordnung sowie den Behördenaufbau in Deutschland. Zudem wissen sie um die von den Behörden zu beachtenden Grundprinzipien und die den Behörden zur Verfügung stehenden Handlungsformen gegenüber juristischen und natürlichen Personen. Sie können ein Verwaltungsverfahren auf mögliche Rechtsfehler überprüfen. Außerdem sind die Teilnehmerinnen/Teilnehmer in der Lage, einen Ausgangs-, Abhilfe- bzw. einen Widerspruchsbescheid aus einem beliebigen Spezialgebiet des Verwaltungsrechts mit allen rechtlich notwendigen Bestandteilen zu erstellen.

Hochschulrecht

Inhalt
Die Einheit Hochschulrecht vermittelt wesentliche Rechtsgrundlagen für das Handeln von Hochschulorganen unter besonderer Berücksichtigung des Hochschulgesetzes Nordrhein-Westfalen und der Grundordnungen.

Lernziele/Kompetenzen
Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer lernen u.a. die zentralen und dezentralen Akteure der Hochschule mit ihren jeweiligen Rechten und Pflichten kennen. Sie erfahren, wie die Organe zusammenwirken und wie die Kompetenzen untereinander abgegrenzt werden können. Die rechtlichen Regelungen für Hochschullehrerinnen und Hochschullehrer und das sonstige Hochschulpersonal werden vorgestellt.   Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer üben, praxisrelevante Fragestellungen  unter Einschluss von Verfahrensfragen mit Hilfe des Hochschulgesetzes und der Grundordnung ihrer eigenen Hochschule einer Lösung zuzuführen.

Europarecht

Inhalt
Es werden die rechtlichen Grundlagen der Europäischen Union vermittelt, wobei der Fokus auf die verschiedenen Organe der Europäischen Union, insbesondere auf deren Zusammensetzung und deren Kompetenzen, gerichtet wird. Zudem wird auf den historischen Einigungsprozess eingegangen, der zur heutigen Ausgestaltung der Europäischen Union geführt hat. Ein weiterer Schwerpunkt liegt auf dem Zusammenspiel der europäischen und der deutschen Rechtsordnung.

Lernziele/Kompetenzen
Die Teilnehmer/-innen haben einen Überblick über die rechtlichen Grundlagen der Europäischen Union. Sie kennen die verschiedenen Organe der Europäischen Union einschließlich ihrer Kompetenzen. Zudem wissen sie um die Bedeutung der Rechtssetzung des Europäischen Rechts für ihre Mitgliedstaaten sowie um ihren Einfluss auf die deutsche Rechtsordnung.

Newsletter bestellen
Newsletter bestellen

Einen Newsletter zu unseren Lehrgängen können Sie hier bestellen:

Newsletter bestellen