Westfälische Wilhelms-Universität

&npsb;

Konzept & Zielgruppe

Der Zertifikatslehrgang „Durch Musik zur Sprache“ basiert auf einem 2006 an der Universität Münster begonnenen Projekt, mit dem wir die Sprachfähigkeit von Vorschulkindern durch ein niederschwelliges musiktherapeutisches Angebot verbessern wollten. Dabei ging es uns von Anfang an um eine ganzheitliche Förderung, die vor allem die emotionalen und sozialen Hintergründe von Sprachdefiziten berücksichtigt und behandelt. Durch eine Verbindung von pädagogischen und therapeutischen Methoden sollen Kinder Sprache als Mittel des Ausdrucks des Eigenen und als erweiternde Kommunikation mit anderen erfahren können. Weitere Informationen zum Projekt finden Sie hier sowie in dem 2009 erschienenen Buch „Durch Musik zur Sprache“. Das Projekt wurde von verschiedenen MusiktherapeutInnen mit zahlreichen Kita-Gruppen und in der Grundschule mit Kindern mit und ohne Migrationshintergrund erprobt. Die Arbeit mit neu angekommenen Flüchtlingskindern erweitert das Anwendungsfeld.

Die Weiterbildung befähigt die Teilnehmerinnen und Teilnehmer zur selbständigen Durchführung von Gruppen nach dem wissenschaftlich evaluierten Konzept „Durch Musik zur Sprache“ in Kitas, Familienbildungsstätten, Schulen, Musikschulen, Beratungsstellen und freier Praxis, sowie zur Entwicklung eigener Konzepte zur psychologischen Förderung von Kindern durch Musik in Gruppen und Einzelarbeit und deren Anwendung in der praktischen Arbeit.

Die musiktherapeutische Weiterbildung richtet sich vorrangig an MusiktherapeutInnen, die ihr Arbeitsfeld um die Möglichkeit der musiktherapeutischen Gruppenarbeit zur psychologischen Sprachförderung von Kindern im Kindergarten- und Grundschulalter und in der Flüchtlingsarbeit erweitern möchten (siehe Erfahrungsbericht von Kursteilnehmerin Almut Hesse). Interessenten aus anderen Berufsgruppen können zugelassen werden, soweit sie über hinreichende praktisch-musikalische Kenntnisse und eine therapeutische Grundhaltung verfügen. Sie ist tiefenpsychologisch orientiert.

Die Weiterbildung dauert insgesamt ein Jahr und findet in Münster statt. Im Kernbereich umfasst sie sechs Module mit einer Gesamtzahl von 116 Unterrichtsstunden, die sich auf sechs Wochenendblöcke verteilen. Die erfolgreich absolvierte Weiterbildung schließt mit einem Hochschulzertifikat ab. Bei nicht erfolgreicher Teilnahme kann eine Teilnahmebescheinigung ausgestellt werden.


Eine Weiterbildung, die ein buntes Bild davon gezeichnet hat, wie Therapie und Pädagogik von einander profitieren und sich unterstützen und ergänzen können. Durch die gewinnbringende Verknüpfung von theoretischem Hintergrundwissen und feinfühliger Begleitung der Erprobung in der Praxis bin ich auf meinem Weg bestärkt worden. Etwa ein Jahr in einer Gruppe zu arbeiten, in der die Teilnehmer die "gleiche Sprache" sprechen und ähnlich Ziele verfolgen, hat mir viel Freude bereitet.           

Oliver Schöndube,

Diplom Musiktherapeut, Lehrer