Westfälische Wilhelms-Universität

&npsb;

Prüfungen & Abschluss

Teilnehmende und DozentInnen des ersten Zertifikatsabschlusses (Februar 2014)

Die erfolgreich absolvierte Weiterbildung schließt mit einem Hochschulzertifikat ab. Die Prüfung findet in Form eines Vortrags in der Studiengruppe (30 Min.) mit anschließender Diskussion (15 Min.) statt. Vortrag und Diskussion beziehen sich in der Regel auf das selbst durchgeführte eigene Praxisprojekt. Auf Antrag kann ein anderes Thema gewählt werden. Der Zertifikatskurs wird ohne Benotung mit „erfolgreich“ oder „nicht erfolgreich“ abgeschlossen. Bei nicht erfolgreicher Teilnahme kann eine Teilnahmebescheinigung ausgestellt werden.

Die Vergabe der Fortbildungspunkte entspricht den Kriterien der Deutschen Musiktherapeutischen Gesellschaft (DMtG) und der Musterfortbildungsordnung der Bundespsychotherapeutenkammer (BPtK) vom 18. Nov. 2006 mit den dort näher beschriebenen Unterscheidungen in rezeptiv (I), aktiv teilnehmend (II) und reflexiv (III). Entlang der dort angegebenen Kategorien werden sie konkret realisiert durch A: Vorträge mit Diskussion, C: Seminar/Workshop mit hohem praktischem Anteil, D: Supervision, kollegiale Intervision, F: Selbststudium durch Fachliteratur und Lehrmittel, Projektumsetzung, Evaluation, Vorbereitung der Abschlusspräsentation, G: Präsentation der TeilnehmerInnen.
Die zum Erhalt der Zertifizierung notwendigen Fortbildungspunkte laut Fortbildungsverordnung der DMtG sind auf 250 Punkte für fünf Jahre festgelegt. Mit der Weiterbildung ist dieses Kontingent somit fast erfüllt.

Module Fortbildungspunkte/ Aufteilung nach Fortbildungsbereichen
I II III
1 Einführung, Haltung, Grundlagen 18 (A+F) 8 (C) 18 (A+F) 8 (C)
2 Haltung, Grundlagen, Praxisvorbereitung 18 (A+F) 8 (C) 18 (A+F) 8 (C)
3 Theorie, Methodik, Praxeologie, Umsetzung und Supervision I 18 (A+F) 8 (C) 18 (A+F) 8 (C)
4 Theorie, Methodik, Praxeologie, Umsetzung und Supervision II 18 (A+F) 8 (C) 18 (A+F) 8 (C)
5 Theorie, Methodik, Praxeologie, Umsetzung und Supervision III 50 (F) 16 (D) 16 (D)
6 Abschluss 30 (A, D+G) 10 (D)
Summen 102 82 46
Gesamtumfang 226

"Der kollegiale Austausch mit so vielen netten Musiktherapeutinnen und Musiktherapeuten ist bereichernd und unterstützend.

Die handelnde und theoretische Auseinandersetzung mit den auf das neue eigene Arbeitsfeld bezogenen Spielideen ist wertvoll und anregend."

R. Boß,

Lehrerin/ Diplom Musiktherapeutin