Master Hochschul- und Wissenschaftsmanagement

Master Hochschul- und Wissenschafts­management

Der Hochschul- und Wissenschaftssektor befindet sich im stetigen Wandel. Insbesondere an den Schnittstellen zwischen Wissenschaft und Verwaltung entstehen neue Tätigkeitsbereiche. Der Umgang mit neuen Funktionen und Aufgabenbereichen erfordert zusätzliche Management-Kompetenzen der Fach- und Führungskräfte in Hochschulen und Forschungsinstituten sowie Bildungs- und Wissenschaftseinrichtungen.

Hier setzt der Masterstudiengang „Hochschul- und Wissenschaftsmanagement“ an. Er zielt darauf ab, erfahrene und angehende Führungskräfte mit den Besonderheiten der vielschichtigen Managementaufgaben im Hochschul- und Wissenschaftssektor vertraut zu machen und zur Übernahme einer entsprechenden Position im höheren Dienst zu befähigen. Mit Blick auf diese Bedürfnisse, wird den Teilnehmenden der aktuellste wissenschaftliche Stand moderner betriebswirtschaftlicher Methoden und Konzepte vermittelt. Neben dem wirtschaftswissenschaftlichen Schwerpunkt hat der Studiengang ein interdisziplinäres Profil durch die Integration von rechtlichen, psychologischen und sozialwissenschaftlichen Inhalten.

Das Studium "Hochschul- und Wissenschaftsmanagement" ist berufsbegleitend, praxisbezogen und interdisziplinär. Die Teilnehmenden werden befähigt, die vielfältigen Fach- und Führungspositionen im Hochschul- und Wissenschaftssektor qualifizierter auszuüben. In sieben Pflichtmodulen, die durch zwei Wahlpflichtmodule ergänzt werden, erlangen die Studierenden fachliche und soziale Kompetenzen, um für berufliche Herausforderungen bestmöglich vorbereitet zu sein. Der Studiengang wird von der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster, als eine der führenden Fakultäten im Bereich der Wirtschaftswissenschaften in Deutschland, angeboten.

Aufbau


Der Studiengang besteht aus sieben Pflicht- und zwei Wahlpflichtmodulen, welche als 4,5-tägige Blockveranstaltungen in Münster stattfinden. Pro Semester werden zwei bis drei Module belegt, jedoch können bei terminlichen Verhinderungen einzelne Module im nächsten Veranstaltungszyklus nachgeholt werden. Hiermit ist eine optimale Vereinbarkeit von Studium mit Beruf und Familie gewährleistet. Die Praxisphase und Projektarbeit werden parallel zum Veranstaltungszyklus (2. bis 4. Semester) absolviert. Der Studiengang umfasst insgesamt 40,5 Präsenztage.

Der Unterricht findet ausschließlich in kleinen Gruppen mit maximal 25 Studierenden statt. Dies ermöglicht die unmittelbare Einbindung jedes Studierenden in den Stoffvermittlungsprozess sowie eine intensive fachliche Kommunikation. Dadurch wird gewährleistet, dass die Inhalte in kürzester Zeit vermittelt und aufgenommen werden können.

Pflichtmodule

Wahlpflicht­module

Termin­plan

Ein Einstieg in den Studiengang ist zu jedem Modul möglich. Bewerbungsschluss ist jeweils sechs Wochen vor Beginn des ersten gewünschten Moduls.

Führung
24.-28.08.2021

Internationalisierung (Wahlpflichtmodul)
20.-24.09.2021

Grundlagen des Wissenschafts- und Hochschulsystems I - Externe Perspektive
04.-08.10.2021

Netzwerkmanagement und Fundraising (Wahlpflichtmodul)
15.-19.11.2021

IT-Management (Wahlpflichtmodul)
10.-14.01.2022

Grundlagen des Wissenschafts- und Hochschulsystems II - Rechtliche Rahmenbedingungen
01.-05.02.2022

Strategisches Management
07.-11.03.2022

Wissenschaftsmarketing (Wahlpflichtmodul)
04.-08.04.2022
Das Modul ist ein Pflichtmodul des Zertifikatlehrgangs "Internationales Forschungsmarketing"

Evaluation und Qualitätsmanagement (Wahlpflichtmodul)
20.-24.06.2022

Kommunikationsmanagement
06.-10.09.2022

Innovationsmanagement (Wahlpflichtmodul)
19.-23.09.2022

Personal und Organisation
28.11.-02.12.2022

Finanzen und Controlling
06.-10.02.2023

Internationalisierung (Wahlpflichtmodul)
Termin wird in Kürze bekanntgegeben!

Führung
14.-18.08.2023

Wissensmanagement (Wahlpflichtmodul)
18.-22.09.2023

Prüfungs­leistungen

Jedes Modul wird mit einer der folgenden Prüfungsleistungen abgeschlossen:

  • Hausarbeit (6 Wochen Bearbeitungszeit)
  • Klausur (120 Minuten)
  • Fallstudie (4 Wochen Bearbeitungszeit)
  • Mündliche Prüfung (ca. 20-30 Minuten)
  • Präsentation (ca. 20-30 Minuten)

Klausuren werden in der Regel zu Beginn des jeweiligen Folgemoduls geschrieben. Die Termine/Bearbeitungsfristen der übrigen Prüfungsleistungen werden rechtzeitig bekanntgegeben.

Im Rahmen der (internationalen) Praxisphase betreuen die Studierenden ein Praxisprojekt zu einer hochschul- oder wissenschaftlich orientierten Problemstellung im Bereich des Managements (Pflichtmodul 9). Das in der Praxisphase betreute Projekt (in der eigenen Organisation oder als externe Hospitation) soll im Rahmen einer Projektarbeit dokumentiert werden und unter Einbezug der wissenschaftlichen Perspektive eine Problemlösung erarbeitet werden. Die Bearbeitungszeit für die schriftliche Ausfertigung beträgt 6 Wochen (ca. 15 Textseiten).

Die Masterarbeit soll zeigen, dass die Studierenden in der Lage sind, ein Entscheidungsproblem aus den behandelten Fachgebieten nach wissenschaftlichen Kriterien in vorgegebener Zeit selbstständig zu bearbeiten. Die Bearbeitungszeit beträgt 6 Monate (ca. 50 Textseiten).

Der Studiengang in Zahlen

Hochschul- und Wissenschaftseinrichtungen (Angaben in %)

Alter der Studierenden (Anzahl in %)

Bereich des letzten Hochschulstudiums (Angaben in %)