Kompetenzorientierte Gestaltung der Berufsausbildung in der Pflege

Erprobungsangebot Projekt HumanTec -Weiterbildungsseminar für Bildungspersonal in den Gesundheitsfachberufen

Eine kompetenzorientierte schulische und betriebliche (Aus-)Bildungsarbeit gilt als Leitziel beruflicher Bildung und wird mit
dem neuen Pflegeberufegesetz auch für die Pflegeausbildung in den Fokus gerückt. Damit einher geht eine veränderte Perspektive
auf die pflegeberufliche Ausbildung. Im Rahmen dieser Weiterbildung erfolgt eine Auseinandersetzung mit den
Erfordernissen und Möglichkeiten einer kompetenzorientierten Ausbildung in schulischen und betrieblichen Lernsituationen.
Die Probandinnen und Probanden des Weiterbildungsseminars nähern sich dem Prinzip der Kompetenzorientierung fall– und
situationsbezogen an. Dabei werden auch Bezüge zum Berufsalltag sowie zur eigenen Kompetenzentwicklung hergestellt.
Die Studierbarkeit des berufsbegleitenden Weiterbildungsseminars wird durch die Kombination aus der Präsenzlehre an der
FH Bielefeld sowie zeit– und ortsunabhängigen, onlinegestützten Lehr-/ Lernarrangements in der Selbstlernzeit gewährleistet. Der Workload umfasst insgesamt 75 Stunden, verteilt auf 18 Stunden Präsenzzeit an der FH Bielefeld und 57 Stunden Selbstlernzeit.

Inhalte des Seminars

  • Entwicklungslinien und Begriffe der Kompetenzdebatte
  • Kompetenzentwicklung im Spannungsfeld individueller und betrieblicher Perspektiven
  • Gestaltung kompetenzorientierter Lehr-/ Lernarrangements in der praktischen Pflegeausbildung
  • Eigene Haltung und Rolle des Lernbegleiters

Termine: 15.11.2019 | 29.11.2019 | 13.12.2019, jeweils 09:00–15:00 Uhr
Anmeldeschluss: 15. September 2019
Ort: Fachhochschule Bielefeld, Raum F319
Teilnahmeentgelt: kostenlos
Abschluss: Teilnahmebescheinigung der FH Bielefeld
Zugangsvoraussetzungen: Hochschulzugangsberechtigung: Abitur, Fachhochschulreife oder eine als gleichwertig anerkannte Vorbildung

Zur Anmeldung gelangen Sie hier.

Das Projekt HumanTec ist ein gemeinsames Projekt der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster und der Fachhochschule Bielefeld, gefördert vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) im Rahmen der 2. Wettbewerbsrunde des Bund-Länder-Wettbewerbs "Aufstieg durch Bildung: offene Hochschulen" (Förderkennzeichen 16OH22044). Die WWU Weiterbildung ist dabei als Praxispartener beteiligt.