Fachberater/-in für Internationales Steuerrecht

Fach­berater/-in für Inter­nationales Steuer­recht

Inhalt & Konzept

Ziel des Lehrgangs ist die Vermittlung der für den Erwerb des Fachberatertitels notwendigen theoretischen Kenntnisse. Aus inhaltlicher Sicht, ist es das Ziel der Dozenten, dass die Teilnehmenden das praxisorientierte Know-how, das für eine qualifizierte internationale Steuerberatung erforderlich ist, erlangen.

Präsenzblöcke

Termine & Ort

Der nächste Kurs beginnt am 21. September 2018, Anmeldeschluss ist der 9. August 2018.

Die Veranstaltungen des Lehrgangs finden in Münster in den Räumlichkeiten der WWU Weiterbildung, Königsstraße 47 in Münster statt. Das Modul 4b (Dozent: Prof. Dr. Prokisch) findet in Absprache mit den Teilnehmenden an der Universität in Maastricht statt.

Die Kurszeiten sind i. d. R.:
freitags: 13.00/ 14.00 – 17.30 /18.30/19:30 Uhr
samstags: 9.00 – 16.00 / 17.00 Uhr

Zwischen den Blöcken liegen mind. dreiwöchige Selbstlernphasen.

Zeitplan des Zertifikatslehrgangs

 

Materialien

Die Teilnehmenden erhalten von den Dozenten erstellte Skripte mit Übungen aus der Praxis. Zudem werden komplexe Fallstudien in den Lehrgang integriert, durch die eine umfassende Reflexion des Gelernten ermöglicht wird.

Den Teilnehmern wird folgendes Buch zur Anschaffung empfohlen:

Jacobs: Internationale Unternehmensbesteuerung, 7., neu bearbeitete und erweiterte Auflage 2011, C.H.BECK ISBN 978-3-406-60372-3

Prüfungen & Titel

Nach jedem Präsenzblock und einer mindestens zweiwöchigen Selbstlernphase wird eine 4-stündige Klausur geschrieben. Die insgesamt 3 Klausuren werden lehrgangsbegleitend geschrieben.

Der Lehrgang „Fachberater/-in für Internationales Steuerrecht“ der WWU Weiterbildung ist von der Steuerberater-kammer Westfalen-Lippe zertifiziert und entspricht den Anforderungen der §§ 4 ff . der Fachberaterordnung (FBO).

Die Teilnehmenden erhalten eine Bescheinigung über die Teilnahme am Lehrgang sowie über das erfolgreiche Absolvieren der Klausuren zum Nachweis gegenüber der Steuerberaterkammer (siehe § 4 Abs. 1 FBO). Mit dem erfolgreichen Absolvieren des Lehrgangs erfüllen die Teilnehmenden die Anforderungen des § 4 II FBO hinsichtlich des Nachweises der besonderen theoretischen Kenntnisse.

Weitere Voraussetzung für den Erwerb des amtlichen Titels „Fachberater/-in für Internationales Steuerrecht” ist darüber hinaus der Nachweis besonderer praktischer Kenntnisse in Form von 30 persönlich und eigenverantwortlich bearbeiteten einschlägigen Fällen innerhalb der letzten 3 Jahre vor Antragstellung.

Fortbildungen

Nach Verleihung der Fachberaterbezeichnung muss laut Fachberaterordnung in jedem Kalenderjahr eine Fortbildung durchgeführt werden (§ 9 FBO). Weitere Informationen zu unseren Fortbildungen finden Sie hier:

 Fortbildungen Internationales Steuerrecht

Sie möchen Sich als Steuerberater darüber hinaus weiterqualifizeren? Die WWU Weiterbildung bietet speziell für Steuerberater den berufsbegleitenden Masterstudiengang Betriebswirtschaftliche Beratung an:

Masterstudiengang Betriebswirtschaftliche Beratung